Ein Freund des Lachens
 

Humane-Balance

 

Ein Meister hatte einst zwei Schüler. Während der eine Schüler sich eifrig mit den vom Meister gestellten Aufgaben und Übungen mühte, nahm der andere Schüler es damit nicht so genau. Er war mehr dem Leben zugewandt und ein Freund des Lachens und des Scherzens.

Eines Tages ging der Meister in den Wald. Dort sah er von Weitem den ersten Schüler tief in Meditation versunken. Dieser spürte das Herannahen des Meisters, schlug die Augen auf und fragte: „Meister, wie viele Leben benötige ich noch, bis ich erleuchtet bin?“

Der Meister schaute ihn an und sagte: „Noch etwa zwei bis drei Leben.“

„Zwei bis drei Leben“, seufzte der erste Schüler und versenkte sich enttäuscht wieder in die Meditation.

Währenddessen kam der zweite Schüler heran. Er hatte mitbekommen, was der erste Schüler gefragt hatte, und fragte nun seinerseits den Meister, wie viele Leben er bis zur Erleuchtung benötigen würde. Der Meister schaute ihn lange prüfend an und sagte dann: „Noch etwa 1000 weitere Leben.“

„Noch 1000 weitere Leben“, jubelte der zweite Schüler, während er in den Wald davontänzelte, und zugleich ward er erleuchtet.

 

 


 
(Zen-Geschichte)